Die TSG Germania auswärts bei der HSG St. Leon/Reilingen

Da das erste Heimspiel in der Schauenburghalle gegen Leutershausen leider kurzfristig vom Gast abgesagt wurde, treten die Germanen im zweite Spiel in der Badenliga nun wieder auswärts an.

Am Sonntag den 09.10. um 18 Uhr im Sportzentrum Harres in St. Leon-Rot wollen die Germanen die nächsten Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Aus Testspielen der letzten Jahre kennt man den Kern der gegnerischen Mannschaft, die sich jedoch zur neuen Saison verstärkt hat. Deshalb werden wir in St. Leon-Rot alles abliefern müssen, um bestehen zu können.

Wir freuen uns natürlich über jeden, der uns dabei unterstützt!

Heimsieg - gegen die JSG Heidelberg

Die jungen Germaninnen der TSG Germania Dossenheim traten am vergangen Sonntag vor heimischem Publikum gegen die JSG Heidelberg an. Die Mädels zeigten eine konzentrierte Leistung und konnten bis Mitte der zweiten Hälfte Ihren Vorsprung ausbauen.

Im weiteren Verlauf waren unsere die Mädels etwas unachtsam. So kamen beispielsweise Pässe nicht an und es fehlte in Folge die Rückwärtsbewegung. Es wurden der Bälle aufgegeben. Hierdurch konnte die JSG Heidelberg doch noch den einen oder anderen Konter mit Erfolg nutzen konnte.. Auch, wenn die letzen Minuten von der Bank und vom heimischen Publikum lauter wurden, konnte den Germaninnen die 2 Punkte nicht mehr genommen werden. Mit einer guten Teamleistung konnten alle zufrieden sein. Endstand 22:18

Es spielten:

Jule Scheller (5), Lotte Bürgy (5), Isabelle Stöhr (4), Linda Mijatovic (3), Kira Hoffmann (3), Nele-Celine Döring (2), Julia Moser (T), Michelle Lara Martinez, Miriam Kunz, Mara Baumann

Ausblick:

Am kommenden Sonntag (9.10.2022 um 13:30 Uhr) spielen die Germaninnen in Hemsbach gegen die HSG Bergstrasse

Erster Dossenheimer Heimsieg in der Bezirksliga 3

Am Sonntagabend empfingen die jungen „alten“ Germanen die dritte Mannschaft der SG Leutershausen in der heimischen Schauenburghalle. Nach der unglücklichen Punkteteilung im ersten Saisonspiel gegen Kirchheim wollte man den ersten Sieg einfahren.

Wie in den letzten Spielen sollte die kompakte Abwehrarbeit das Fundament dafür legen. In den ersten 15 Minuten gestaltete sich ein durchaus ausgeglichenes Spiel, was vor allem auch daran lag, dass die Dossenheimer Handballer einige Großchancen im Angriff liegen ließen. Dann kam allerdings der Germanen-Zug in Fahrt und die Mannschaft von Ersatz-Coach Jörn ging nach einem Drei-Tore-Lauf in der 19. Minute erstmals mit 9:7 in Führung. Basierend auf einer guten Deckungsarbeit und einem konzentrierten Angriffsspiel gelang es sogar, die Führung bis zur Halbzeitpause auf 16:11 auszubauen.

Auch im zweiten Spielabschnitt konnten die Gäste aus Leutershausen den Germanen wenig entgegensetzen. Vor allem unser Torhüter Daniel brachte die gegnerischen Außenspieler mit seinen unzähligen Paraden immer wieder an den Rand der Verzweiflung. In der Schlussphase bekamen auch unsere A-Jugendspieler noch ihre Spielzeit und durften sich mit teils sehenswerten Treffern in die Torschützenliste eintragen. Mit dem finalen Ergebnis von 30:21 feiern die Germanen ihren ersten und überaus verdienten Sieg in der Bezirksliga 3.

Auf diesem Erfolg gilt es sich allerdings nicht auszuruhen, denn am kommenden Sonntag, den 09. Oktober, steht das nächste Derby vor der Türe. Die 1b-Germanen treffen auf die dritte Mannschaft des TSV Handschuhsheim. Anwurf ist um 18:30 Uhr im Sportzentrum Nord 1. Wir freuen uns, wenn Ihr mit uns den Weg durchs Neuenheimer Feld geht und unsere Mannschaft wieder tatkräftig unterstützt.

Erstes Heimspiel in der Badenliga

Die Germanen sind heiß auf ihr erstes Heimspiel in der Badenliga. Am Sonntagabend um 16:30 Uhr kommt die SG Leutershausen 2 zu Gast in die Schauenburghalle. Bis dahin muss das Spiel gegen Birkenau aus den Köpfen sein, da zu Hause im kleinen Derby die Punkte in Dossenheim bleiben müssen.

Die SG Leutershausen 2 spielt allerdings auch schon seit Jahren konstant in der Badenliga, weshalb man alles in der Halle lassen muss, um zu punkten. Die Mannschaft freut sich über alle, die zum Anfeuern kommen!